News Ticker
Italo Design meets Funktionalität – Der Cinquantaquattro von Dolomite
24. Oktober 2018
Sicher mit dem E-Bike durch den Winter radeln – Tipps
1. November 2018

Sicher im Sattel – 6 Tipps für Winter-Radler

Lesedauer: 2 Minuten

Im Winter aufs Radfahren verzichten? Auf keinen Fall!! Auch bei Temperaturen um die 0 °C steigen viele aufs Rad. Doch wenn es früher dunkeln wird und die Straßen durch nasses Laub rutschiger sind, sind gewisse Maßnahmen richtig und wichtig, um mögliche Risiken zu vermeiden. Damit ihr sicherer durch den Winter radelt, haben wir ein paar Tipps für euch.

Beleuchtung am Fahrrad

Die richtige Beleuchtung am Fahrrad ist das A und O für jeden, der in der Dunkelheit mit dem Rad unterwegs ist. Nur wer euch sehen kann, fährt euch nicht um.

Neue LED-Lichter gewähren bessere Sicht von euch und für euch. Frontlichter gibt es mittlerweile mit bis zu 150 Lux.

Die Bremsen

Gerade in der nassen Jahreszeit müsst ihr euch auf die Bremsen an eurem Fahrrad verlassen können. Durch den rutschigen Unterboden kann der Bremsweg etwas länger werden und die Bremsleistung sollte einwandfrei funktionieren. Überprüft regelmäßig eure Bremsen und wechselt alte abgenutzte Bremsbeläge und –klötze aus. Gerade durch Matsch und Schnee verschleißen diese schneller.

Reifen und Luftdruck prüfen

Die Reifen an eurem Fahrrad sollten immer über genügend Profil verfügen und nie porös oder rissig sein. Mit dem Auge lassen sich Risse oder gar lose Fäden der Reifen-Karkasse erkennen. Dann solltet ihr euren Reifen sofort austauschen.

Den Luftdruck im Fahrradreifen solltet ihr auf das vom Hersteller angegebene Minimum reduzieren. Das sorgt für mehr Halt und Stabilität auf winterlichen Touren. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der kann im Winter mit Spike Reifen fahren.

Die richtige Kleidung

Im Winter tragt ihr am besten helle Kleidung. Neonfarben in Gelb und Orange liegen im Trend und haben zudem den Vorteil, dass sie schnell gesehen werden. Auch Kleidung aus reflektierendem Material eignet sich sehr gut. Es gibt zum Beispiel Fahrrad-Handschuhe, die komplett reflektieren. Zudem sollte die Kleidung atmungsaktiv sein und euch vor Wind schützen. Beliebt sind auch die Sicherheitswesten, die ihr über eure normale Winterjacke ziehen könnt. Zudem erhöhen Sicherheitsschnappbänder z.B. an den Fussfesseln eure Sichtbarkeit.

Warme Ohren

Damit euer Kopf unterm Fahrradhelm schön warm bleibt, gibt es atmungsaktive Unterziehmützen, die unter jeden Helm passen. Sollte es schneien oder regnen, gibt es ein Helmüberzug. Diesen gibt es in Neongelb, um in der Dunkelheit und bei schlechten Wetterverhältnissen besser wahrgenommen zu werden.

Regelmäßige Fahrradreinigung und –pflege

Im Herbst und Winter leidet das Fahrrad weitaus mehr unter den Witterungsbedingungen als im Frühjahr und Sommer. Schmutz, Split und Streusalz tragen ihr Übriges zum Verschließ des Rades bei. Deshalb ist eine regelmäßige Reinigung eures Rades wichtig, am besten nach jeder Ausfahrt. Dazu braucht ihr nur ein Fahrradshampoo, einen Lappen und ein Pflegeöl.

Reinigt auch regelmäßig die Fahrradkette und schmiert diese dann mit Kettenfett ein. Aufgepasst: Lasst kein Fett an die Reifen oder die Felge kommen, denn dann greifen die Bremsen nicht mehr richtig.

Die richtige Sicherheits-Ausstattung für den Winter findet ihr bei uns online oder in den Fachabteilungen in unseren Stadler Filialen. Für einen Wintercheck oder andere Werkstattleistungen dürft ihr gerne in einer unserer Service-Werkstätten vorbeischauen.

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons